· 

Coronavirus update: Cases in Tôkyô and Japan

 

Date Tokyo Japan
2020/11/28 561 2684
2020/11/27 570 2531
2020/11/26 481 2504
2020/11/25 401 1945
2020/11/24 186 1228
2020/11/23 314 1520
2020/11/22 391 2168
2020/11/21 539 2596
2020/11/20 522 2425
2020/11/19  534  2388
 2020/11/18  493  2021

 

...2020/11/16

180 950

 

...2020/11/02

87 478

Anmerkung: An Wochenenden und Feiertagen fallen die Zahlen üblicherweise deutlich geringer aus, u.a. weil deutlich weniger Tests vorgenommen werden.

 

Quellen: 

NHK: 

https://www3.nhk.or.jp/news/special/coronavirus/data-all/#graph--infect-death__infect

Schlussabfrage 23.59 Uhr (Japan Standard Time)

 

Tokyo Metropolitan Government (Stand jeweils: 15 Uhr):

https://stopcovid19.metro.tokyo.lg.jp/en/

 

Corona-News bei Fuji News Network (FNN):

https://www.fnn.jp/list/feature/特設%E3%80%80新型コロナウイルス

 

Japan schränkt Tourismusprogramm "GoToTravel!" ein

Tokyo, 21.11.2020: Nach rasant steigenden Zahlen und wachsender Kritik an den unverdrossen weiter propagierten "Go To Travel!"- und "Go To Eat!"-Programmen hat die japanische Regierung nun erklärt, die Kampagne einschränken zu wollen. Gebiete mit höheren Corona-Zahlen sollten vorübergehend ausgenommen werden, sagte Premierminister Suga Yoshihide laut Japan Times am Samstag. Allerdings spricht die Regierung nur Empfehlungen aus, die Entscheidung liege bei den Gouverneuren in den 47 Präfekturen des Landes. Als Kompensation für entgangene Einnahmen stellt die Regierung 50 Milliarden Yen, ca. 420 Millionen Euro, bereit.

 

Coronavirus: Auch in Japan steigende Zahlen

Tôkyô, 18.11.2020: Weltweit steigen die Zahlen der nachweislich von dem Coronavirus betroffenen Menschen. Auch in Japan, wenngleich auf niedrigerem Niveau als in vielen anderen Teilen der Welt. 2201 Neuinfektionen wurden zuletzt landesweit gemeldet (Stand 18.11.2020, 20.15 Uhr), alleine 493 in der Olympia-Gastgeberstadt Tôkyô. Damit übertraf die Metropole den bisherigen Rekordwert, der während der "zweiten Welle" am 1. August gemessen worden war.  Landesweit war am Samstag am dritten Tag hintereinander eine neue Höchstmarke bei den Neuinfaktion bekannt gegeben worden (1732 laborbestätigte Neuinfektionen).

 

Unterdessen haben Japans Premierminister Suga Yoshihide und IOC-Präsident Thomas Bach während desssen Besuchs in Tôkyô bekräftigt, die Olympischen Spiele im nächsten Jahr unbedingt abhalten zu wollen - auch mit Zuschauerbeteiligung. Athlet*innen und Besucher sollen, wenn Impfstoffe bis dahin in ausreichender Zahl verfügbar sein werden, gegen das neue Coronavirus geimpft werden, erklärte Bach laut dpa.

 

Die meisten Japaner*innen sind inzwischen nicht mehr so optimistisch wie der IOC-Präsident und die japanische Regierung. Laut einer Umfrage der Nachrichtenagentur Kyôdô sind 84 Prozent der Befragten Bürger*innen angesichts der jüngst deutlich angestiegenen Zahlen besorgt und wünschen sich, statt die Stimulierung der Wirtschaft in den Mittelpunkt des Regierungshandelns zu stellen, die Konzentration auf die Bekämpfung des Coronavirus.

 

Letzte Aktualisierung: 18.11.2020, 14.15 Uhr

 

 

Asahi Schimbun, 18.11.2020: 

https://www.asahi.com/articles/ASNCL4VTWNCLUTIL01P.html?iref=comtop_7_01

 

Corona-Updates bei NHK:

https://www3.nhk.or.jp/news/special/coronavirus/data-all/#graph--infect-death__infect

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0