· 

Iwaishima: Proteste gegen Arbeiten für AKW Kaminoseki gehen weiter

Kaminoseki-chô, 15.11.2019: Die Proteste der lokalen Bevölkerung gegen Vorarbeiten zum Bau des geplanten Atomkraftwerks Kaminoseki gehen weiter. Auch am Freitag verhinderten Fischer vorbereitende Messungen zu Probebohrungen vor der der Insel Iwaishima gegenüberliegenden Bucht von Tanoura. 

 

Die von Energieversorger Chûgoku Denryoku vor dem Gelände für das geplante Atomkraftwerk Kaminoseki-chô auf hoher See vorgesehenen Vorbereitungsarbeiten zu Probebohrungen konnten aufgrund von Protesten der lokalen Bevölkerung nicht fortgesetzt werden. Diese hatten sich erneut mit Fischerbooten auf dem für die Arbeiten vorgesehenen Gelände versammelt, wie der öffentlich-rechtliche Fernsehsender NHK berichtete. Mit den Probebohrungen in 200 Metern Tiefe will Chûgoku Denryoku ausschließen, dass sich unter dem für die Landaufschüttung vorgesehenen Meeresabschnitt aktive Erdbebebenfalten befinden. Für die nach dem Atomunfall in Fukushima zunächst eingestellten Arbeiten zur Landaufschüttung hat Chûgoku Denryoku seit August dieses Jahres mit Vorbereitungsarbeiten begonnen, so NHK (15.11.2019). 

 

Auf dem für die Arbeiten vorgesehenen Gebiet haben sich jedoch immer wieder Bewohner der gegenüberliegenden Insel Iwaishima mit Fischerbooten versammelt, um dagegen zu protestieren. Die mit den Arbeiten betrauten Mitarbeiter haben von den Fischern verlangt, sich mit ihren Booten zu entfernen, um die Sicherheit zu gewährleisten, jedoch ohne Erfolg. Daher konnten die für die Untersuchungen notwendigen Messungen am 15. November nicht durchgeführt werden, berichtete NHK.  

 

Ursprünglich hatte Chûgoku Denryoku erklärt, ab dem 14. November mit den Probebohrungen beginnen zu wollen. Da aber Vorarbeiten dazu nicht durchgeführt werden konnten, konnte das Vorhaben auch jetzt nicht realisiert werden. Ein Bewohner Iwaishimas sagte gegenüber NHK: „So lange die Arbeiten genehmigt werden, laufen wir hier jeden Tag mit unseren Booten auf.“ 

 

Quellen:

 

NHK, 15.11.2019: https://www3.nhk.or.jp/lnews/yamaguchi/20191115/4060004310.html

 

Mainichi Shimbun, English version, 15.11.2019: https://mainichi.jp/english/articles/20191115/p2a/00m/0na/010000c

 

 



Kommentar schreiben

Kommentare: 0