· 

Schüler aus Fukushima zu Gast im Mainzer Rathaus: Pressemitteilung der Stadt Mainz

Vortragsveranstaltung "Fukushima erzählen - Energiewende lernen" am 13. August 2019, Rathaus Mainz, Valencia-Zimmer, 18 bis 20 Uhr

„Fukushima erzählen – Energiewende lernen“: Unter diesem Motto berichten Oberschülerinnen und -Schüler aus der Präfektur Fukushima im Alter zwischen fünfzehn und siebzehn Jahren über ihr Erleben der Zeit der japanischen Dreifachkatastrophe mit Erdbeben und Tsunami am 11. März 2011 sowie dem sich anschließenden, bis heute nicht beendeten Atomunfall von Fukushima. 

 

Zugleich bringen die von der gemeinnützigen Organisation EarthWalkers Japan betreuten Jugendlichen in ihren in Englisch gehaltenen Kurzvorträgen auch ihre Erwartungen an eine künftige Energiewende in ihrem Heimatland zum Ausdruck. Der Leiter der NPO, Naoya Kodama, wird über die Erholungs- und Bildungsangebote seiner Organisation für Kinder und Jugendliche aus Fukushima berichten. Im Anschluss an die Beiträge der japanischen Gäste wird Sorena Herrmann aus dem Organisations-Team von Fridays for Future Mainz über die Aktivitäten und Ziele der Klimaschutzbewegung informieren. 

 

Im Anschluss besteht die Möglichkeit zur Diskussion. Die Vortragsveranstaltung im Rathaus findet auf Einladung des Umweltdezernats der Stadt Mainz statt.

 

Die NPO EarthWalkers ist für etwa zwei Wochen im Rahmen des „Deutsch-Japanischen Kommunikations-Austauschprojekts für Oberschülerinnen und Oberschüler “ auf Deutschlandreise. Auch das Studium deutscher Geschichte gehört zu den Inhalten der Bildungsreise. Stationen sind u. a. Düsseldorf, Berlin und Mainz. 

 

In Mainz besuchen die Jugendlichen am Montag das auf erneuerbare Energien spezialisierte Unternehmen juwi in Wörrstadt. Auf Einladung des Umweltdezernats der Stadt Mainz und der Mainzer Stadtwerke AG sind die EarthWalkers am 13. August im Energiepark in Hechtsheim zur Besichtigung der dortigen Power-to-Gas-Anlage zu Gast, der derzeit größten ihrer Art weltweit.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0