A short message from Nakajima Takashi

Der Vorsitzende der Nariwai-Klägervereinigung, Nakajima Takashi, kommentiert

Bei der Verhandlung vor dem Obergericht Sendai am 20. Juni hat Tôkyô Denryoku (TEPCO) erklärt, es habe bereits genügend Entschädigungen bezahlt. Es gebe zahlreiche Bewohner in der Präfektur Fukushima, die nicht geflüchtet seien, und das sei der Beweis dafür, dass mein Betrieb bereits ausreichend entschädigt worden sei, so behauptet TEPCO. Kein Witz! Tatsächlich ist es so, dass sowohl TEPCO als auch die japanische Regierung lediglich Entschädigungssummen bezahlen, mit denen eine Flucht überhaupt nicht möglich ist. Nur deshalb sind viele Menschen in der Region verblieben. Dass die japanische Regierung behauptet, unterhalb einer effektiven Jahresdosis von 20 Millisievert bestehe kein Schaden, dass sie 2015 eine solche Entscheidung getroffen hat, sagt alles über die Schändlichkeit dieser Regierung. 

 

In der Kabinettssitzung vom 15. Juni 2015 hat die Regierung beschlossen, in Gebieten, in denen der Gesamtwert an jährlicher Exposition radioaktiver Strahlung 20 Millisievert unterschreitet, die Evakuierungsanordnung aufzuheben. Die 20 Millisievert sind aber nach Kriterien der Internationalen Strahlenschutzkommission ICRP für den Katastrophenfall gedacht. Keinesfalls stellen sie ein Beurteilungskriterium für die Beendigung eines Notstandes dar. 

 

Die japanische Regierung will Olympische Spiele und andere Veranstaltungen durchführen, um den Atomunfall für beendet erklären zu können. Und es war eine unglaublich schändliche Entscheidung, dafür die Betroffenen der Atomkatastrophe zu opfern und sie immer mehr in die Enge zu treiben.

 

 

生業訴訟の原告団代表の中島孝さんがコメントする

 

今日(2019年20日)、生業訴訟の仙台高裁の審理が終わりましたが、東電は、賠償金額は十分だと主張しました。避難せずに滞在し続ける福島県民が多数であることが、わが社の賠償が満足されている証拠だと、主張しました。冗談じゃない!東電も日本政府も、避難できないほどの金額しか賠償しないから、滞在し続けたというのが実態です。日本政府が年間合計で、20ミリシーベルトまでなら被害ではないと、2015年に決定したことも政府の邪悪さを物語っています。放射線管理区域の4倍も高い数字なのに!

 

2015年6月15日、政府の閣議において、年間空間放射線量の合計値が20ミリシーベルト以下の地域は避難指示を、解除することを決定したのです。それ以来、20ミリシーベルトという基準が、原発事故被害があるかないかの基準ともされるようになったのです。しかし、20ミリシーベルトは、ICRP[1]の緊急時の一つの基準であり、被害の終了の判断基準とすることはできないはずです。日本政府は、事故を終わったことにしてオリンピックなどをやりたいために、被害者を切り捨てるという、信じられない邪悪な決定をしたのであり、被害者はますます追い詰められているのです。

 

[1]International Commission on Radiological Protection (Internationale Strahlenschutzbehörde): http://www.icrp.org

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0